Promiflash-News: Eheringe bei Miley Cyrus und Liam Hemsworth?

Promis heiraten ja gerne mal im Verborgenen und ganz heimlich. Plötzlich sieht man dann zufällig Eheringe an den Händen oder die Trauringe werden auf sozialen Netzwerkseiten vom Promipaar veröffentlicht. So zeigten beispielsweise Rapper Sido und Charlotte Engelhardt ihre Eheringe bei Twitter. Wurden jetzt auch Trauringe bei dem Hollywood-Traumpaar Miley Cyrus und Liam Hemsworth gesichtet? Promiflash berichtet…

Verliebt, verlobt…

Miley Cyrus verheiratet? Sind das etwa Eheringe?

Miley Cyrus und Liam twitterten Weihnachts-Bilder

Am 6. Juni dieses Jahres ließen Miley Cyrus (20) und Liam Hemsworth (22) die Bombe platzen: Das junge Paar gab offiziell bekannt, sich verlobt zu haben. Mit der Hochzeit hatten sie es dann allerdings nicht ganz so eilig. Doch diese Annahme könnte sich jetzt mit einem Schlag in Luft auflösen, denn die getwitterten Weihnachts-Fotos der beiden Turteltäubchen geben allerlei Anlass zu Spekulationen. Zumindest bei genauerer Betrachtung.

Beim Unter-die-Lupe-nehmen dieser Fotos sind nämlich an den jeweiligen Ringfingern der linken Hand Ringe zu identifizieren. Zwar versucht Miley mit einem Leoparden-Overall und einer Weihnachtsmann-Mütze abzulenken, aber akribischen Blicken entgehen diese Details natürlich nicht. Ob Miley und Liam es wohl wirklich gewagt haben, sich still und heimlich das Ja-Wort zu geben? Damit wären sie derzeit in guter Gesellschaft, schließlich kam heute bereits ans Licht, dass auch Kate Winslet (37) sich getraut hat. Sobald es ein öffentliches Statement zu diesem Thema gibt, lassen wir es euch sofort wissen.

 

Quelle: www.promiflash.de/miley-cyrus-verheiratet-sind-das-etwa-eheringe-12122738.html

Spannend ist auch immer wieder zu sehen, welche pompösen Eheringe bei den Hollywoodstars und auch bei den Promis hierzulande ausgetauscht werden. Denn Fakt ist, dass diese Promis auch als Trendsetter im Bereich Verlobungs- und Eheringe gelten. Seit einiger Zeit zeichnet sich vor allem der Trend zum personalisierten Ehering ab. Immer mehr Menschen gestalten ihre Ringe selbst oder suchen nach anderen Möglichkeiten, den Hochzeitsring wirklich personalisiert und einzigartig werden zu lassen.

 

 

München öffnet die Tore für Kunst und Schmuck und funkelt

Bereits zum vierten Mal finden die Mineralientage der “Gemworld Munich” als eigenständiger Messebereich statt, eine Edelsteinplattform, die einen weiteren Anstieg der Ausstellerzahl verzeichnet.
Die Gemworld Munich, der Edelsteinbereich der Mineralientage Münschen, wird dieses Jahr zum vierten Mal ausgetragen und kann einen neuerlichen Zuwachs verzeichnen – mehr als 330 Austeller aus 32 Nationen werden ihre Kostbarkeiten und Raritäten für Schmuck und Kunst präsentieren. Mehr denn je lohnt sich für Edelstein- und Mineralienliebhaber und Fachbesucher ein Besuch. Zum zweiten Mal mit eigenem Pavilion vertreten, ist dieses Jahr die Internatioinal Colored Gemstone Association (ICA). Ebenfalls an der Gemworld zu sehen sind Spezialitäten internationaler Aussteller aus Indien, Thailand und Hongkong, genauso wie Rohsteine aus den Minen Brasilines, die ebenfalls in einem eigenen Austellerpavilion für kreative Kunst und Unikatschmuck zu bewundern sind.

Der “Gemworld Pavillion” für Kunst und Unikatschmuck

Ein Highlight und das Herzstück der Veranstaltung bildet einmal mehr der “Gemworld Pavilion” in der Halle B6. In diesem Bereich präsentieren Meisterschleifer, Graveure und Edelsteindesigner wie das Atelier Munsteiner oder die Unternehmen Becker, Henn und Wild ihre für Unikatschmuck und Kunstwerke Form gewordenen Naturschätze – von figurativen Skulpturen aus erlesenen Edelsteinen über zweidimensionale Achatbilder bis hin zu perfekt geschliffenen Landschaften im Inneren eines transparenten Kristalls. Lohnenswert ist auch der Besuch der Nachbarhallen. Im ” Mineralworld” können an der Sonderschau “Geheimnisse Afrikas” besondre Kostbarkeiten und Raritäten vom Schwarzen Kontinent bewundert werden. Darunter die grössten jemals gefundenen Tansanite, sowohl geschliffen als auch in ungeschliffener Form. Oder der berühmte “296” von DeBeers, ein gelber ,296-carätiger, ungeschlifener Diamant.

 

 

Kunst im “Young Designer`s Corner” mit bezauberndem Unikatschmuck

Neben losen Steinen bietet die Münchner Gemworld auch ein grosses Angebot an fertigem und halbfertigem Schmuck sowie Zubehör. Am Eröffnungstag findet zudem die Siegerehrung des Young Designer`s Corner” statt. Nachwuchs-Unikatschmuckschaffende konnten im Vorfeld Unikatschmuckentwürfe einreichen, die von einer Fachjury beurteilt worden sind. Die besten Jung-Unikatschmuckgestalter erhalten Gelegenheit, ihre Kreationen im Rahmen dieses Designbereichs zu präsentieren. Seit Anfang September aufgeschaltet ist die aktualisierte Webseite  www.gemworldmunich.com , auf der auch reduzierte Vorverkaufstickets bezogen werden können. Während die Messe am Fraitag dem Fachpublikum vorbehalten ist, steht sie am Samstag und Sonntag auch dem breiten Publikum offen.

Gemworld Munich 2012

Verlobungsring-Trends der Promis

Mit den Nachrichten der Verlobung von Angelina Jolie und Brad Pitt, die die gesamte Blogosphäre füllen, scheint es der perfekte Zeitpunkt um sich ein paar Verlobungsring-Trends anzusehen, damit all die übrigen bindungsscheuen Paare dies als Zeichen betrachten, dass die Zeit gekommen ist sich auch zu verloben.

Verlobungsring Angelina Jolie

Verlobungsringe Trends 2012

Alle diejenigen möchten wir auf den neuestes Stand der Verlobungsring-Trends 2012 bringen. Angelinas Viertel-Millionen-Dollar-Ring kannst du dir vielleicht nicht leisten, aber du könntest diesen schlanken und sexy Stil mit einem ähnlichen Smaragdschliff-Diamanten bei deinem Verlobungsring übernehmen. Die klaren Linien dieser rechteckigen Diamantenform geben dem Stein sein einzigartiges Aussehen, das sich von der typischen, runden brillianten Diamantenform abhebt.

Kim Kardashians 20,5 Karat Verlobungsring machte Furore, als sie den Stein auf dem Coverbild des People-Magazins erstmals präsentierte. Aber die Reality-TV-Diva ist nicht der einzige Promi mit einem wunderschönen Klunker.

Es gibt einen Verlobungsring-Trend für den Geschmack jeder Frau – Vintage-Stile, unzählige unterschiedliche Schliffe und auch farbige Diamanten.

Edelsteine

Obwohl dies nicht das erste Jahr ist, in dem Edelstein-Verlobungsringe beliebt sind, scheint es ganz so, als ob dieser Verlobungsring-Trend länger zu sehen sein wird. Man kann einen qualitativ hochwertigen Stein wie einen Saphir oder Rubin nehmen und dann die Option wählen, diesen noch mit kleinen hochwertigen Diamanten für mehr Glamour und Glanz zu umrahmen.

Verwenden von losen Diamanten

Das zu tun, was gut für den Planeten ist, war noch nie trendiger. Somit können Sie verstehen, warum viele Bräute sich für lose Diamanten entscheiden, die sie in die Verlobungsringe einsetzen können. Wenn du bereits Diamantschmuck besitzst, den du nicht trägst, kannst du den Stein herausnehmen lassen und ihn mit einem neuen, modereren Stein ersetzen.

Seit den Tagen von Bennifer, in denen Jennifer Lopez einen rosa Diamant-Klunker vorzeigen durfte, sind farbige Diamanten noch beliebter geworden unter den Promis – und es ist ein schöner Stil, den man einfach kopieren kann. Carrie Underwood ist die stolze Besitzerin dieses herrlichen, gelben Diamanten von Johnathan Arndt. Hubby Mike Fisher weiß worauf es ankommt!

Individuelles Verlobungsringe-Design

Ein individuelles Verlobungsring-Design war noch nie so zugänglich oder erschwinglich und ist damit einer der dominanten Verlobungsring-Trends des Jahres 2012. Schließlich designte sogar Snooki´s Verlobter ihren Verlobungsring selbst!

 

Midora – Schmuckmesse Leipzig

Vom 1.-3. September findet zum wiederholten Male unter dem Namen „Midora“ die Schmuckmesse in Leipzig statt. Mit genug Abstand zur Adventszeit können sich Vertreter des Fachhandels auf dieser in einer fachkundigen, kommunikativen und inspirierenden Umgebung bei ca. 130 Ausstellern gewissenhaft auf die umsatzstärksten Wochen des Jahres vorbereiten und ihr Warensortiment für die Weihnachtszeit aufrüsten.

Schmuckmesse: Schmuck in all seinen Varianten

Die Schmuckmesse Leipzig bietet ein breitgefächertes Angebot an sämtlichen Edelmetallen in Kombination mit Edelsteinen, Perlen und Korallen, die zu Echtschmuck und Designschmuck verarbeitet werden. Aber auch zeitgemäßer Modeschmuck und Accessoires sind Teil der Ausstellung, denn ein Merkmal der Schmuckmesse Leipzig ist es, alle Marktsegmente bedienen zu können. Weitere Ausstellungsbereiche haben lediglich im weiteren Sinn etwas mit Schmuck zu tun. Zu diesen zählen: Uhren, Schmuckhalbfabrikate, Silberwaren (Korpusware), Barometer, Thermometer, Maschinen, Einrichtungen, Werkzeuge, Gold- und Silberscheideanstalten, Verkaufs- und Ausstellungsmaterial, Ladenbau und branchenbezogene Dienstleistungen.

Schmuckmesse Leipzig

Obwohl beinahe die Hälfte der Aussteller Uhren für jeden Geschmack und jedes Budget anbieten werden, kommen auch andere Schmucksparten nicht zu kurz. Für Trauringe und andere Partnerringe kann man auf die Angebote von Cilor, Novotny, Rauschmayer, Rubin, oder Schwarz-Trauringe zählen, welche insbesondere in der mittleren Preisklasse ein attraktives Sortiment bereithalten werden. Selbstverständlich werden auch weitere Schmuckstücke Armbänder, Halsketten und Ohrringe beworben werden, die auf einer Bandbreite von schlicht bis glamourös jeden Geschmack zu treffen versuchen. Die Vielfältigkeit des Schmuckhandwerks kann oftmals bestens anhand von Schmuckanhängern begutachtet werden: ob klassisch, verspielt, trendig oder ausgefallen, edle Schmuckanhänger spielen hierbei eine Hauptrolle.

Nicht nur Marken und Händler werden vorstellig, auch Produzenten werden die Messe mit ihrer Anwesenheit bereichern. Das führende deutsche Zentrum für Schmuckherstellung Pforzheim wird sowohl mit Messeständen, als auch mit Präsentationen zum ersten Mal das Messeangebot erweitern.

Jedes Jahr ein Highlight

Die Schmuckmesse in Leipzig ist in der Tat ein Jahreshighlight für Juweliere, Goldschmiede und Fachgeschäfte. Ob Trauringe, Partnerringe oder Schmuckanhänger. Auf der Midora Leipzig werden nicht nur klassische Designs präsentiert, sondern auch neue Trends gesetzt.

 

Lifestyle pur auf der Baselworld – Messe für Schmuck und Uhren

Die Baselworld ist die führende Weltmesse für Luxus-Schmuck und -Uhren. Auch nächstes Jahr, 2013, öffnet die Messe wieder seine Tore und zeigt die neuesten Trends und Kreationen im Bereich Uhren und Schmuck. Vom 25. April bis zum 02. Mai findet das Mega Event der Schmuckbranche in Basel statt und erstrahlt in neuem Glanz. Alle Aussteller, Fachbesucher und Medien werden einen imposanten modernisierten Hallenkomplex erleben. Halle 1 und Halle 3 werden ausgebaut unter anderem mit einer multimedialen Eventhalle, einem Lichthof und weiteren Neuheiten aufwarten. Man darf also gespannt sein auf das neue Gesicht der Baselworld 2013.

Baselworld 2012: Luxus, Glamour und Schmuck

Auch in diesem Jahr war die Baselworld ein voller Erfolg. Wie immer zeigten sich die Marken in luxuriöser Atmosphäre und versprühten puren Lifestyle. Rund 2.000 Aussteller und über 100.000 Fachbesucher nahmen an dieser entscheidenden Branchen-Messe teil. Die aktuellen und kommenden Trends, Neuheiten, neueste Kreationen und Innovationen aus der Uhren- und Schmuckbranche wurden aufwendig präsentiert. Auf der Baselworld sind die absoluten Premium-Marken anzutreffen. Tatsächlich entwickelt sich das Luxussegment immer weiter und die Branche wächst – gerade im Bereich der Schweizer Luxusuhren. Es wird der Anschein erweckt, dass keine Uhr, kein Schmuckanhänger und kein Ring teuer genug sein kann. Vor allem die asiatischen Fachbesucher stürzen sich regelrecht auf die Luxusstücke.

im luxusrausch von schmuck und uhren

Die Angebote reichen von edlen Schmuckstücken, wie Schmuckanhänger, Ringe, Medaillons, Accessoires und mehr bis zu Edelsteinen aus der ganzen Welt und noch weitere verwandte Branchen. Besonders beliebt und bekannt für die Messe sind die Luxus Uhren. Hier werden Einzelstücke aus Platin, technische Meisterwerke mit komplexen Mondphasen, limitierte Editionen für hohe sechsstellige Eurobeträge, juwelenüberhäufte Glitzeruhren und viele mehr angeboten. aUnd tatsächlich findet alles seine Käufer. Sogar die etwas verrückten Werke des “Uhrmacher-Punks” Beat Haldimann.

Baselworld: Luxus-Event der Schmuckbranche

Dieser Erfolg war zu erwarten, denn schon die Namen der verschiedenen Messehallen Bereiche 2012 klangen vielversprechendund: „Hall of Dreams“, „Hall of Desires“, „Hall of Visions“ und die „Hall of Innovations“. Diese Versprechen wurden eingehalten und ein paar Tage konnte man den Glanz und Glamour des Luxus-Lifestyles spüren.

 

 

Außergewöhnliches Geschenk: personalisierte Lampe

Eine großartige Möglichkeit, seine Wohnung mal so richtig aufzupeppeln bzw. die Wohnung eines Freundes, Familienmitgliedes oder Kollegen! Die “Capsule Lamp” von Design Systems Ltd. ist ein echtes Schmuckstück unter den Lichtspendern. Im Beispiel ist die Lampge perfekt für ein Kinderzimmer oder aber auch ein Männer-Spielzimmer ;-).

Decken-Schmuck selber machen

Das beste an so einer Lampe ist aber: man kann auch einfach selbst kreativ werden und seinen eigenen Style kreieren. Eine tolle Idee für ein individuelles und ganz persönliches Geschenk, das von Herzen kommt und zudem auch noch sleber gemacht ist. Hier kennt die Fantasie keine Grenzen – alles was klein und nicht niet- und nagelfest ist kann Bestandteil der coolen Lampe werden.

Natürlich kann man auch die Lampe und dazu ganz viele Klein-Teile schenken, so dass sich der Beschenkte selbst seine Lampge kreieren kann und von jedem “Schenkenden” ein Kleinteil seiner Lampe hinzufügen. So kann man die Lampe ganz toll mit kleinen Erinnerungen und Dingen füllen, die an die wichtiges Menschen im Leben erinnern.

Geschenkideen der besonderen art kommen immer gut an

Solche Geschenke kommen immer wunderbar beim Beschenkten an – versprochen! Schön ist es sowieso immer, wenn Geschenke selbst gemacht sind. Ok, auch wenn natürlich nicht die gesamte Lampe selbst gemacht ist, so doch wenigstens das Design der Lampe 😉

EIne zusätzliche Möglichkeit zum Selber Gestalten bietet dieses Geschenk allerdings noch: jeder kann ein eigenes kleines Teil für das Innere der Lampe selbst gestalten! Zum Beispiel kann man kleine Engel basteln, Fingerpuppen erstellen oder auch Dinge aus Knete formen. Kinder können Figuren anmalen oder antuschen oder man baut seine Familie bzw. auch seinen Freundeskreis als Figuren nach.

Dafür eignen sich auch Lego Figuren oder Playmobil Figuren. Man könnte den Beschenkten als kleine Spiel Figur darstellen (vielleicht noch mit Bart, Hut oder langen Haaren bestücken) und die Schenkenden auch jeweils als Figur darstellen. Dazu noch kleine Accessoires, die der Beschenkte gern hat oder ihn auszeichnen. Zum Beispiel ein kleines Boot, Bücher und mehr.

Persönlicher gehts nicht, oder? Und dann noch ein selbstgemachtes Geschenkpapier und alles ist perfekt 🙂

Personalisierte Schmuckanhänger: Spieglein, Spieglein an der Wand…

Ob Twilight Star Kristen Stewart als Schneewittchen oder Charlize Theron als böse, aber doch wunderschöne, Königin das Rennen macht, darüber lässt sich streiten. Doch nicht darüber, dass die Vorfreude auf den Fantasy-Film „Snow White and the Huntsman“ in ganz Deutschland steigt, denn Ende Mai startet die düster-spannende Schneewittchen-Verfilmung in den deutschen Kinos. Für alle Märchen- und Filmfans ein absolutes Muss!

„Es war einmal eine Prinzessin, mit Haut so weiß wie Schnee, Lippen so rot wie Blut und Haar so schwarz wie Ebenholz.“ – bei diesem Satz denkt jeder an das wunderschöne Schneewittchen oder auch “Snow White”. Elfenmetall hat sich als Fantasy-begeistertes Unternehmen von der Schneewittchen-Verfilmung inspirieren lassen und passend zum Kinostart von „Snow White and the Huntsman“ eine Special Edition in der Anhänger-Kollektion rausgebracht: der Snow White Schmuckanhänger aus Elfenmetall.

Schlicht und doch elegant, besetzt mit drei Edelsteinen in weiß, rot und schwarz, spiegelt das Medaillon die zeitlose Schönheit von Schneewittchen wider. Anmutig schmiegt sich der Anhänger um den Hals der Trägerin und lässt sie strahlend erscheinen.

Ein absloutes Unikat: der Snow White Schmuckanhänger

Was den Snow White Schmuckanhänger aus Elfenmetall ganz besonders und einzigartig macht, so wie es Schneewittchen nur gerecht werden kann, ist der Erschaffungsprozess. In dem Anhänger ist – so wie in jedem Schmuckstück aus Elfenmetall – die geheime Essenz des Trägers verschmolzen, denn nur so entsteht ein wirkliches Unikat.

Die persönliche Substanz im Schmuckanhänger

Wie das funktioniert? Die persönliche Ausgangs-Substanz des Trägers wird in einem patentierten Verfahren mit reinstem Titan verschmolzen, sodass das einmalige Elfenmetall entsteht.

Vielleicht eignet sich für die persönliche „Snow White-Essenz“ eine dunkle Haarlocke, ein Stück vom roten Lippenstift, mit dem der Jäger schon geküsst wurde und ein weißes Blatt Papier mit persönlichen Wünschen? Das bleibt jedem Träger selbst überlassen und sein kleines Geheimnis.

Die Verbundenheit zu einem anderen Menschen wird so im Elfenmetall für immer festgehalten und kann auf der Haut regelrecht gespürt werden. Das kann auch kein vergifteter Apfel ändern.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist denn nun die Schönste im ganzen Land? Die Frage lässt sich wohl nicht beantworten, aber mit dem Schneewittchen-Anhänger aus Elfenmetall wird die Schönste sicherlich noch schöner…

Und für alle Film-Fans hier der offizielle Trailer:

 

Schmuck des Himmels: Faszination Ballons

Sie haben und schon als Kinder fasziniert: bunte, schöne Heißluftballons. Hoch oben in der Luft lassen sie vom Fliegen träumen. Ballons können auch echte Kunst sein – nicht nur in Filmen oder auf Events. Je bunter, desto besser! So fallen die verschiedenen Heißluftballons qietschbunt am Himmel auf. Und wer träumt nicht davon, frei zu sein wie ein Vogel und einfach davon fliegen zu können…

Für viele Hobbybastler und Künstler sind diese Ballons in der Luft Ausdruck ihrere Kreativität geworden und inspieren Tausende von Menschen. Die Faszination Ballons wird also bleiben. Sie sind der Schmuck des Himmels…

Geschenkidee für Träumer

Die Ballons sind nicht nur für diejenigen wunderschön anzusehen, die auf dem “Boden der Tatsachen” geblieben sind. Ein tolles Geschenk für jemanden der schon alles hat oder auch für den Partner ist eine Ballon Fahrt hoch über den Wolken!

Eine Ballonfahrt in einem Heißluftballonen ist immer ein ganz besonderes und exklusives Erlebnis – ein unvergessliches Abenteuer für alle Fliegenden. Auch kann man sich Städte oder Landschaften aus der Vogel Perspektive anschauen. Soll eine Fahrt über Zürich oder die Schweizer Berge sein? Oder über Hamburg und die Elbe? Oder lieber Köln und der geballte Ruhrpott? Das kann man ganz nach seinen Wünschen aussuchen. Tolle Ausblicke, ein Kribeln im Bauch und eine sehr schöne Zeit ist immer vorprogrammiert.

nicht nur tolles geschenk – auch Meisterschaftlich

Zu diesem wunderbaren Akt gibt es sogar Meisterschaften in der Schweiz. 20 bis 30 Ballonteams kämpften vom 16. – 20. Mai 2012 (am Auffahrtswochenende) an der Schweizermeisterschaft im Raum Sitterdorf um den Sieg der Heißluftballon Meisterschaften.

Das Ballon Fahren ist nämlich auch eine Meisterschaft an sich: Ballone können nicht wie Autos gesteuert werden, hier bestimmt der Wind wohin es geht. Die Fahrtrichtng kann jedoch durch Ändern der Fahrthöhe und Suchen einer idealen Windrichtung beeinflusst werden. Am Ziel wurde von allen Teilnehmern ein Marker abgeworfen. Bei der Ablage dieser Marker entscheiden oft wenige Zentimeter über Sieg oder Niederlage. Gewinner war in diesem Jahr Stefan Zeberli.

 

Schmuck und Handwerkskunst aus dem Orient

Schmuck, Kunsthandwerk und mehr, ob im Basar oder im Juwelierpalast, in Indien einkaufen heißt genießen und inspirieren lassen.

Es duftet nach Zimt, Nelken und Weihrauch. Kleine Spiegel blitzen, Gold glänzt, bunte Seide schimmert: Die Basare und Juweliergeschäfte sind eine verführerische Augenweide. Vorbei sind die Zeiten, in denen Indien ein Billigland für Kauflustige war.

Kunsthandwerk und Schmuck

Antiquitätenläden voller Kuriosa reihen sich zu ganzen Straßenzeilen. “Handicraft”, also handgemachtes Kunstgewerbe, kann man an allen Touristenzielen erwerben: Bronze-, Kupfer- und Messingarbeitenarbeiten von Götterfiguren, vielerlei Keramik, vom kleinen Schälchen bis zum meterhohen, buntgemalten Elefanten. Volkstümliche, bäuerliche Keramik findet man auf dem Land. Molela bei Jodhpur zum Beispiel, ist ein Dorf voller Terrakotta-Werkstätten. Kunsthandwerk mit Silber-Einlegearbeiten kann kostbar sein, ebenso wie meterhohe Sandelholzskulpturen von Göttern in altem Stil. Aber auch kleine Sandelholzschnitzereien werden geschätzt.

Edelsteine in schönster Form. Indien fördert aus dem eigenen Boden Rubine, Saphire und Diamanten, importiert zudem auch im großen Stil. In teilweise sogar mehrstöckigen Verkaufspalästen stellen Juweliere ihren wunderschönen Schmuck aus. Es können auch besonders schöne, feinste Juweliersarbeiten ergattert werden, dafür ist  Jaipur das Hauptzentrum. Der Orient ist ja bekannt, für schöne edle Schmuckstücke und glitzernde Verführungen.

Kostbare Leichtgewichte sind die indischen Seiden – ob hauchdünn oder als derbere Rohseide. Mit Gold- und Silberfäden gemustert, findet man sie in Varanasi. Weitere  bekannte und geschätzte Seidenzentren sind Mysore und Hyderabad. Aus Baumwoll- oder Seidenstoffen kann man sich vielerorts auch Morgenmäntel oder Blusen schneidern lassen oder die fünfeinhalb Meter lange Seidenbahn eines Saris erwerben. Der echte Orient-Look ist damit perfekt.

schmuck mit langer tradition

Schmuck aus dem Orient hat eine sehr lange Tradition. Sie ist auch für die westliche Welt ein Wahrzeichen und Sinnsymbol für den fernen und exotischen Orient. Viel Gold und Edelstein an wunderschönen Armreifen, Ketten, Medaillons und auch Ringe mit großen Steinen kommen uns in den Sinn. Deshalb sind orientalische Schmuckstücke in der westlichen Welt heiß begehrt und kommen nie aus dem Trend.

Schmuck im Mittelalter

Schmuck ist mehr als nur hübsche Accessoires. Die Herstellung von besonderem, einzigartigen Schmuck ist eine echte Handwerkskunst. Sie zeigt die Kreativität und das Herzblut des Erschaffers. Egal, ob es sich um Ringe, Anhänger, Armbänder oder Haarschmuck handelt: jedes Unikat trägt seine eigene Geschichte.

Die Geschichte des Schmuckes reicht über das Mittelalter hinaus

Viele denken, dass das Tragen von Schmuck eine Modeerscheinung der heutigen Zeit ist. Dem muss ich leider Unrecht geben! Das Tragen von Schmuck und die Geschichte des Schmucks reicht sogar bis an den Anfang der Zeitrechnung. Natürlich wurden damals keine Eheringe und Ketten getragen, aber zum Schmücken des Körpers wurden Steine und Zähne verwendet. Mit der Zeit wurden dann auch Holz, Metall und stellenweise auch Edelmetalle zur Schmuck Herstellung eingesetzt. Der Schmuck brachte oft die Stellung des Trägers oder der Trägerin innerhalb der Gesellschaft zum Ausdruck und galt somit – wie heute das Auto oder mittlerweile sogar das Smartphone – als Statussymbol.

Im Mittelalter erlangte der Schmuck dann eine weitere, tragende Bedeutung. Der Schmuck wurde als Geldersatz und Tauschmedium verwendet. Da hieß es dann Kette gegen einen Laib Brot. ZUdem war im Mittelalter die symbolische und mythische Bedeutung wohl mit das wichtigste Element bei der Schmuck Auswahl. Beispielsweise galt eine Brosche als Zeichen der Liebe. Schenkte ein Mann seiner Herzdame eine Brosche, war die Sache klar 😉

Schmuck im Mittelalter

Männer schmückten sich im 11. und 12. Jahrhundert mit Armreifen, Gürteln sowie Mantelspangen. In adligen Kreisen bestand der Schmuck auch häufig aus Edelmetall. Frauen aus adligen Kreisen trugen noch ausgiebig Schmuck in Form von Ketten, Ohr- und Fingerringen. Auch im Mittelalter gab es Trends und so bestand der Schmuck des Mannes ab dem 13. Jahrhundert aus reich verzierten Gürteln mit Taschen und einem Fürspan auf dem Überrock.

Die Symbolik des Schmuckes war vor allem in keltischen Kulturen weit verbreitet. Am bekanntesten war und ist das Symbol der Dreiheit. Es bestand entweder aus drei ineinander verschlungenen Dreiecken oder aus drei Spiralarmen. Die Dreiheit bezeichnete die Elemente Feuer, Wasser und Luft, aber auch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Mit den Jahren kamen immer weitere Symboliken hinzu. Ein weiteres beliebtes keltisches Symbol war und ist der keltische Knoten. Er bringt die Unendlichkeit zum Ausdruck.

Seit jeher ist Schmuck also Ausdruck und Bestandteil einer Gesellschaft und ändert sich je nach der jeweiligen Zeit. Doch auch heute gilt, dass echte Unikate, gefertigte Stücke in Handarbeit, zu den beliebtesten und besonderen Schmuckstücken zählen.