München öffnet die Tore für Kunst und Schmuck und funkelt

Bereits zum vierten Mal finden die Mineralientage der “Gemworld Munich” als eigenständiger Messebereich statt, eine Edelsteinplattform, die einen weiteren Anstieg der Ausstellerzahl verzeichnet.
Die Gemworld Munich, der Edelsteinbereich der Mineralientage Münschen, wird dieses Jahr zum vierten Mal ausgetragen und kann einen neuerlichen Zuwachs verzeichnen – mehr als 330 Austeller aus 32 Nationen werden ihre Kostbarkeiten und Raritäten für Schmuck und Kunst präsentieren. Mehr denn je lohnt sich für Edelstein- und Mineralienliebhaber und Fachbesucher ein Besuch. Zum zweiten Mal mit eigenem Pavilion vertreten, ist dieses Jahr die Internatioinal Colored Gemstone Association (ICA). Ebenfalls an der Gemworld zu sehen sind Spezialitäten internationaler Aussteller aus Indien, Thailand und Hongkong, genauso wie Rohsteine aus den Minen Brasilines, die ebenfalls in einem eigenen Austellerpavilion für kreative Kunst und Unikatschmuck zu bewundern sind.

Der “Gemworld Pavillion” für Kunst und Unikatschmuck

Ein Highlight und das Herzstück der Veranstaltung bildet einmal mehr der “Gemworld Pavilion” in der Halle B6. In diesem Bereich präsentieren Meisterschleifer, Graveure und Edelsteindesigner wie das Atelier Munsteiner oder die Unternehmen Becker, Henn und Wild ihre für Unikatschmuck und Kunstwerke Form gewordenen Naturschätze – von figurativen Skulpturen aus erlesenen Edelsteinen über zweidimensionale Achatbilder bis hin zu perfekt geschliffenen Landschaften im Inneren eines transparenten Kristalls. Lohnenswert ist auch der Besuch der Nachbarhallen. Im ” Mineralworld” können an der Sonderschau “Geheimnisse Afrikas” besondre Kostbarkeiten und Raritäten vom Schwarzen Kontinent bewundert werden. Darunter die grössten jemals gefundenen Tansanite, sowohl geschliffen als auch in ungeschliffener Form. Oder der berühmte “296” von DeBeers, ein gelber ,296-carätiger, ungeschlifener Diamant.

 

 

Kunst im “Young Designer`s Corner” mit bezauberndem Unikatschmuck

Neben losen Steinen bietet die Münchner Gemworld auch ein grosses Angebot an fertigem und halbfertigem Schmuck sowie Zubehör. Am Eröffnungstag findet zudem die Siegerehrung des Young Designer`s Corner” statt. Nachwuchs-Unikatschmuckschaffende konnten im Vorfeld Unikatschmuckentwürfe einreichen, die von einer Fachjury beurteilt worden sind. Die besten Jung-Unikatschmuckgestalter erhalten Gelegenheit, ihre Kreationen im Rahmen dieses Designbereichs zu präsentieren. Seit Anfang September aufgeschaltet ist die aktualisierte Webseite  www.gemworldmunich.com , auf der auch reduzierte Vorverkaufstickets bezogen werden können. Während die Messe am Fraitag dem Fachpublikum vorbehalten ist, steht sie am Samstag und Sonntag auch dem breiten Publikum offen.

Gemworld Munich 2012